Weinseminar „Das große Prickeln – Schaumwein in aller Munde“

Unser nächstes Weinseminar dreht sich um Schaumweine aus deutschen Landen: Wir werden dazu verschiedene Beispiele für Winzersekt und Perlwein verkosten. Natürlich erfahren Sie auch mehr über die Herstellungsverfahren und was die Bezeichnungen auf dem Etikett über den Inhalt aussagen (und was nicht).

Deutschland ist Sekt-Weltmeister! Durchschnittlich fünf Flaschen Sprudelndes trinken die Deutschen pro Jahr, und das nicht nur zu feierlichen Anlässen. Champagner, Sekt und Perlwein haben die Kohlensäure gemeinsam und werden unter dem Sammelbegriff „Schaumwein“ geführt. Es gibt viele Wege, Wein zum Sprudeln zu bringen. Davon wollen wir Euch erzählen. Erfahren Sie, wie das Rotkäppchen, statt vom bösen Wolf gefressen zu werden, zu einem der größten Sektproduzenten überhaupt wurde. Warum Winzersekt derzeit in Deutschland besonders im Trend liegt. Wo die Perlchen herkommen, und warum es dabei auf die Größe ankommt.

Weinseminar „Das große Prickeln – Schaumwein in aller Munde“
Freitag, 10. Mai 2019, 19:30 Uhr

Tickets gibt es bei Eventbrite: https://schaumwein2019.eventbrite.de

Nächstes Weinseminar: Riesling im April

Oben: Riesling – ganz schön stark! Rechts: Wein probieren im Podium 49. Fotos: Volker Lannert

Wir tauchen Anfang April wieder ein in die Wunderwelt der deutschen Rebsorte Nummer 1: Einen Abend lang probieren wir uns dazu quer durch die deutschen Weinanbaugebiete. Zur Verkostung kommen Riesling-Weine von Mosel, Rheinhessen, Pfalz und anderswo.

Erfahren Sie, was „Terroir“ genannt wird und wie es zur Vielfalt des deutschen Rieslings beiträgt. Ob man das auch schmecken kann? Gemeinsam finden wir es heraus.

Weinseminar: Die Antwort ist „Riesling“!
Dienstag, 2. April 2019, 19:30 Uhr
Podium 49, Schloßstr. 49, 53115 Bonn

Tickets: https://riesling2019.eventbrite.de

Weinseminar: Weiße Burgunder – groß im Kommen!

Terminankündigung: Donnerstag, 22. November 2018, 19:30 Uhr

Die weißen Burgunder-Rebsorten Weiß- und Grauburgunder stand lange im Schatten des großen Bruders Riesling – zu Unrecht, wie wir finden. Inzwischen haben deutsche Winzer die international bedeutenden Rebsorten gehegt und gepflegt und produzieren daraus international konkurrenzfähige Spitzenweine.

Wir gehen mit Euch am 22. November auf eine Rundreise durch die Welt des Weiß- und Grauburgunders, die abwechslungsreicher geworden ist – Weißburgunder muss nicht leicht sein, Grauburgunder nicht unbedingt schwer und „fett“.

Wir waren im Sommer kreuz und quer in deutschen Weinbauregionen unterwegs haben für das Seminar erlesene Beispiele für probierenswerte Burgunder zusammengestellt – lasst Euch überraschen und anregen!

Wir stellen die Vielfalt der Burgunderweine exemplarisch vor und helfen bei der Orientierung.

Und das erwartet Sie konkret:

  • Gemeinsamkeiten und Unterschiede der Burgundersorten schmecken
  • Typische Aromen erkennen und beschreiben
  • „Blanc“ ist das neue „Weiß“?! – Pinot gris, Ruländer, Weißburgunder, Pinot blanc und Co. – Namen und Stilfragen rund um Burgunderweine
  • Sie probieren sieben verschiedene Weine aus unterschiedlichen deutschen Anbaugebieten
  • Einen schönen Abend mit netten Leuten verbringen!

Tickets zum Preis von 29,- Euro plus VVK gibt es unter: https://burgunder.eventbrite.de